Die Höhle des Schreckens aus der niemand wieder hinaus findet (außer er geht durch sie hindurch)

Das war heute eine der Ideen, die ich mit Sohnemann ausgesonnen habe 🙂

Vor ein paar Tagen kam Sohnemann plötzlich um die Ecke und erzählte, er habe einen Charakter erfunden. Allem Anschein hatte er sich wirklich schon mit dem Charakter und der Geschichte darum herum auseinandergesetzt und kam die letzten Tage kaum aus dem Erzählen heraus. Er sprudelt von Ideen.

Eine der Ideen war die Höhle des Schreckens aus der niemand wieder hinaus findet (außer ergeht durch sie hindurch). In besagter Höhle leben wirklich nur schreckliche Lebewesen. Fledermäuse mit großen Augen und Ohren, Vegetarier-Piranhas und Plüschies. Die schlimmsten von allen hat Töchterchen beigesteuert: Entchen! Zu allem Überfluss wächst nur dort (in Anlehnung an die Drachenzähmen leicht gemacht-Reihe ;)) „Das Gemüse, dessen Namen niemand zu nennen wagt“.
In der Höhle des Schreckens ist es zudem noch stockdunkel, alles Licht wird einfach geschluckt. Zumindest in einer Neumondnacht. Sie ist nämlich keine richtige Höhle, sondern mehr eine Schlucht.

Das war zumindest die lustigste Spinnerei 😉 Aber er hat ansonsten auch sehr schöne Ideen und er möchte, dass ich ein Buch über seinen Charakter und dessen Freunde schreibe. Ich favorisiere mehr die Variante, dass er das selbst tun sollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s