Die Herrin der Untoten (Lailah)

Eine Welle aus orangroter Magie fuhr über die Gräber. Sie durchtränkte den Erdboden, durchdrang jede Pflanze und tauchte die Dorfnekropole in ein schwaches rotes Leuchten. Nur die Steine, mit denen die Grabstätten markiert waren, ragten wie schwarze Säulen hervor.
Dann durchbrach die erste Hand die Erde. Knochenfinger reckten sich dem Nachthimmel entgegen, ein Schädel folgte. Belebt durch die rote Magie wanderten unzählige Leichen über den Friedhof und schlossen sich zu einer Horde zusammen, geführt von einer Frau. Ihr entgegen stellte sich eine einzelne Gestalt, eine Frau in Weiß, mit wehenden roten Haaren. Doch die Toten waren zu Viele, die Herrin der Untoten zu mächtig. Die Frau in Weiß wurde unter lebenden Leichen begraben und die Herrin der Untoten lachte. Ihre Augen starrten Lailah an, sie verhießen Tot und Leid und Trauer.

Verfolgt von diesen Augen wachte Lailah auf. Noch in der Dunkelheit sah sie diesen kalten Blick vor sich. Er lag schwer auf ihrer Brust, sie konnte kaum atmen. Ihr Magen zuckte und wand sich.
„Lailah?“, hörte sie Marius neben sich. Er zog sie an sich, doch Lailah entwand sich ihm, rutschte zum Bett und erbrach.
Besorgt rückte Marius neben sie und streichelte ihr über den Rücken. „Lailah, geht es dir gut? Bist du krank? Ist etwas passiert?“, wollte er wissen.
Lailah schüttelte den Kopf und schluckte. Den bitteren Geschmack aus ihrem Mund fühlte sie plötzlich auch tief in ihrem Inneren. „Nein, es wird was passieren. Ich muss Alena erreichen.“ Langsam schob sie sich vom Bett. Marius stützte sie. „Sie tut Hilfe brauchen. Die Herrin der Untoten kann sie nich‘ allein besiegen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s