Buchkritik:“Das Lied der Bestien“ von Nahoko Uehashi

Eigentlich sollte das eine Buchempfehlung sein und keine Buchkritik. Eigentlich, denn … das Buch endet mitten in der Geschichte 😦 Ich fühle mich, als hätte ich gerade die Hälfte des Buches gelesen und es dann auf einer Brücke versehentlich fallen lassen, wo ich es mit einem lauten Platsch in den Fluss fallen sehe und im dunklen Wasser versinken – stehen gelassen mitten in der Story!
Und warum? Tja, der Verlag hat sich entschlossen, die Folgebände nicht zu übersetzen und nicht herauszubringen.

Dabei hat die Autorin Nahaoku Uehashi sehr schöne Figuren geschaffen, und die ganze Geschichte erinnert mich an ein Märchen in Fantasy-Form. Auch die an manchen Stellen ungewohnte und doch sehr schöne und feinsinnige Ausdrucksweise habe ich als sehr gut empfunden. Dennoch bleibt das Leseerlebnis negativ, denn: Will ich weiterlesen, muss ich die Folgebände nun erst auf Englisch besorgen. Das werde ich tun, denn ich möchte wissen, wie es weiter geht – auch wenn ich dazu im Grunde nur den Klappentext lesen muss. Denn der Stand dessen ist im Buch selbst noch gar nicht erreicht.

Alles in allem bin ich vor allem von dem Verlag enttäuscht, denn der lässt seine Leser damit ziemlich übel im Regen stehen. Dabei war ich noch vorgewarnt, denn das Buch war ein Geschenk und wurde mir mit den Worten »Von der Reihe gibt es noch mehr Bände, aber leider nur auf Englisch« übergeben. Hätte ich aber gewusst, dass das Buch mitten in der Geschichte endet, hätte ich es mit einer anderen Einstellung lesen können. So habe ich nun nur einen Lesefrust, der nicht hätte sein müssen.

 

Das Lied der Bestien

Buchcover 'Das Lied der bestien'

Bild: Amazon

Autor: Nahoko Uehashi
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (12. Oktober 2009)
Umfang: 256 Seiten
ISBN: 978-3442266623

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s