Musik: Van Canto „Voices Of Fire“

Dieses Mal hat Van Canto es geschafft 🙂 Schon das letzte Album mochte ich sehr. Doch dank des neuen Albums „Voices of Fire“ habe ich seit langem endlich wieder ein kleines Feuerwerk an Gedanken und Ideen im Kopf; etwas, dass ich leider schon sehr lange nicht mehr hatte. Es schwellt voll Harmonien, Stimmen und gesanglichem Durcheinander. All das liebe ich! Und all das mit vernünftigen Texten und einem Chor unterlegt, ist einfach ganz genau die richtige Inspiration!
Das Album hat mich auf neue Ideen gebracht und alte Geschichten wieder angestoßen. Mein liebster Bösewicht ist wieder auf der Bildfläche erschienen und das gleich in zwei Liedern. Ein Weiteres warf ein neues Licht auf den Konflikt, dem sich die Wächter der Zeit stellen müssen. Meine „Wandernden Seelen“ wurden auferweckt und ich musste mir ganz ernsthaft einige sehr wichtige Fragen stellen: Warum haben meine Barden eigentlich keine eigenen Geschichten? Warum ist Myco bestenfalls bei der Drachenelfe dabei? Warum habe ich mich noch nie näher mit Fajella beschäftigt? Und warum darf eigentlich meine kleine dicke Sängerin Jessaa nicht auch mal ein richtiges Abenteuer erleben?
Gerade auf meine Barden muss ich unbedingt bald näher eingehen. Noch weiß ich nicht wie und wo oder wann. Aber auch sie bekommen ihre eigenen Geschichten. Sie haben sie verdient!

Für einen kleinen Eindruck, hier die erste Auskopplung aus dem Album: Bardcall.

PS: Übrigens wurde das Album gleichzeitig mit dem dazugehörigen Fantasy-Roman veröffentlich: Feuerstimmen von Christoph Hardebusch.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Musik: Van Canto „Voices Of Fire“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s