5-Minuten-Abstecher: Pech (Jarek / Mika)

Eure Aufgabe ist es dafür zu Sorgen, dass ihm alles gelingt. In dieser Mission soll er der uneingeschränkte Held sein! Die Worte hallten in Jareks Kopf nach, als er sich den dröhnenden Schädel rieb. „Mist, wo …“ Der Schreck mit dem sich Jarek aufsetzte verursachte ein schmerzhaftes Donnern in seinem Kopf, so dass er abbrach und zurücksackte – in Mikas Schoß. Er sah ihr Gesicht über sich und ihr Schmunzeln. Sein Brummschädel beruhigte sich wieder und Jarek fragte: „Und wo sind wir jetzt?“
„Im Kerker.“
Jarek seufzte und setzte sich vorsichtiger auf. Der Schmerz raste im ersten Moment, aber er ließ nach, wenn er den Kopf ruhig hielt. Er sah eine massive Zellentür, eingelassen in Mauern und weit oben, direkt unter der Decke ein Gitter.
„Wie …?“
Mika zuckte nur mit den Schultern, doch die Erinnerung kam zurück. Sie hatten den ansässigen Grafen befragen wollen. Und er, dieser Möchtegern von Held, hatte dem Grafen gleich beschuldigt ein Dämonenbeschwörer zu sein und gefordert, dass er sich ohne Widerstand stellte. Der Graf hatte die Wachen geholt und in dem Gerangel hatte Jarek eins abbekommen; dabei hatte er sich bestenfalls zur Wehr gesetzt.
„Und wo ist Horen?“
Wieder zuckte Mika die Schultern. „Beim Verhör?“
„Na schön.“ Jarek stand ganz auf und ignorierte seinen Schädel. „Wir müssen hier raus. Unser Möchtegernheld wird sonst noch einen Kopf kürzer gemacht, selbst wenn der Graf nichts mit dem Ungeheuer zu tun hat.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s