5-Minuten-Abstecher: Überraschungsmoment (Sananka)

Zwei Gegnern stand sie gegenüber, beide größer und schwerer als Sananka selbst. Sie hatten geglaubt, sie zu überraschen – und sie unterschätzt. Sananka hatte die Schritte gehört und ihre Schatten in den Straßen gesehen. Nun waren sie aus dem Dunkeln in die Gasse gesprungen, brüllten Drohungen und griffen sie an. Sananka reagierte schnell, es war keine Kunst, diese beiden Schläger zu überwältigen.
Dem ersten rammte sie die flache Hand vor die Brust und duckte sich gleichzeitig unter dem Messer des zweiten hindurch. Letzterer bekam wortwörtlich noch einen Tritt in den Hintern. Doch er war hartnäckig und rappelte sich wieder auf. Mit einem Wutschrei rannte er abermals auf sie zu. Sananka drehte sich und griff den Arm des Angreifers, in dessen Hand er das Messer hielt. Der Mann war zu überrascht, als Sananka ihm über ihr eigenes Bein stolpern ließ und blieb langgestreckt neben dem ersten Angreifer auf dem Boden liegen.
Sananka schüttelte die blonden Locken und verdrehte die Augen. „Sagt ihm, wenn er was von mir will, soll er selbst kommen, statt Idioten wie euch zu schicken.“ Damit wandte sie sich ab und ging davon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s