Buchempfehlung: „Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr Leid“ von Fredrik Backman

Eigentlich fällt dieser Roman nicht in eines der Genre, die ich für gewöhnlich lese. Eigentlich. Denn auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, dieses Buch strotzt von Phantasie 🙂

Elsa, fast acht Jahre alt, ohne Freunde, altklug und einfach anders, als die anderen Kinder, hat auch eine etwas andere Oma. Manche würden sie sicherlich als verrückt bezeichnen, doch das war sie nicht. Im Gegenteil, sie steht zu ihrer Meinung, ihren Prinzipien und auch zu ihrer Enkeltochter, mit der sie viele Ausflüge in das Land Fast-Noch-Wach unternimmt. Ein Ort voller Geschichten und Märchen, der nur Elsa und ihrer Oma gehört. Zumindest dachte Elsa das.

Im Laufe des Romans findet Elsa immer mehr über ihre Oma und auch die Märchen heraus, die sie erzählt hat. Es ist ein wunderbares Buch darüber, wie die Wirklichkeit zu phantastischen Geschichten werden kann und doch ihren Sinn, ihre Aussage und ihre Bedeutung behalten kann. All die Geschichten, die Elsa von ihrer Oma erzählt bekam, haben ihren Ursprung in den Personen, die mit Elsa, ihrer Mutter und deren Freund zusammen in einem Mietshaus leben. Und genau das ist das besondere an diesem Buch: Das Spiel mit Wirklichkeit und die Übertragung in Geschichten. Diese Umsetzung hat mich unheimlich fasziniert. Nicht nur, dass Elsa und ihrer Familie in ihrer Unperfektheit und unheimlich sympathisch sind, dieses Buch behandelt Themen, wie Krieg, Trauer, Ausbeutung, Drogen; all das, was die Wirklichkeit ausmacht und womit man sich durch phantastische Ausschmückungen einfach besser auseinandersetzen kann, als einfach nur die bare Realität sprechen zu lassen.
Und genau das ist es, was ich mit meinen Geschichten erreichen möchte. Wirkliche Dinge aufgreifen und sie in einem anderen Umfeld thematisieren, damit sich Leser darüber Gedanken machen und vielleicht etwas über den Lesespaß hinaus mitnehmen können. Denn, wie Elsa mit ihren fast acht Jahren auch bereits festgestellt hat: Man kann sehr viel aus phantastischen Geschichten lernen.

 

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid


Bild: Amazon

Autor: Fredrik Backman

Verlag: FISCHER Taschenbuch

ISBN: 978-3596197811

Advertisements

2 Kommentare zu „Buchempfehlung: „Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr Leid“ von Fredrik Backman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s