5-Minuten-Abstecher: Spurensuche (Maezaye)

Der Pyrit um ihren Hals leuchtete. Maezaye hielt inne und nahm die Kette ab, an der sie ihn befestigt hatte. Der Stein wog schwer in ihrer Hand, der Schimmer ihrer roten Magie war ebenmäßig.

„Haltet die Kutsche an!“, befahl sie und erhob sich gleichzeitig. Mit einem Satz war sie aus dem Gefährt, stolperte und musste sich auf dem Boden abstützen. Der Schmutz kümmerte sie nicht, Hauptsache der Pyrit war unversehrt. Er leuchtete nochimmer, sogar heller als soeben. Die Kutsche hatte sie näher herangetragen.

„Werte Dame?“, rief der Kutscher zu ihr hinüber, doch Meazaye machte sich nicht die Mühe hinzuschauen. Stattdessen wischte sie sich die Hände an ihrem Rock ab und fingerte ein paar Münzen aus ihrem Beutel. Erst, als sie dem Mann die Münzeln in die Hans drückte, wurde sie sich des verwunderten Ausdrucks gewahr. „Fahrt weiter. Ich brauche Eure Dienste nicht mehr.“

Die Kutsche setzte sich wieder in Bewegung. Maezaye wandte ihre Aufmerksamkeit wieder dem Stein zu; sie hatte eine Spur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s