Wenn Nachrichten aufrütteln … – Ein Gedankensprung

Gepostet am

Da flimmerte es schon wieder durch die Medien; ein Fall von Kindesmissbrauch. Trotz der Erkältung, wegen der ich mich noch weniger mit Nachrichten beschäftigt hatte, als sonst, habe ich das mitbekommen. Doch das, was ich erfahren habe, lässt mich wie so oft mit aufgerüttelten Gefühlen zurück. Ich schaue mir meine Kinder an und frage mich: Wie kann eine Mutter so etwas zulassen? Und vor allem: Wie kann es sein, dass die Behörden keine Maßnahmen ergriffen haben? Denn das war einer der Punkte, der in all den Artikeln zur Geltung kam, die ich mir über dieses Thema antat.
Sicher, man kann argumentieren, es sind alles nur Menschen. Menschen machen Fehler. Doch es gibt welche, die dürfen nicht passieren. Fehler, die andere Menschen, Kinder, zerstören. Und doch passiert es allzu oft. Nicht immer in solchen extremen Ausmaßen, wie in Freiburg. Oft haben die Behörden, die Erzieher, die Lehrer, einfach keine Handhabe, um etwas tun zu können. Aber in Freiburg scheint es, als wäre ein Handeln möglich gewesen. Dennoch haben die Behörden versagt.

Genau solche Gedanken sind es, die mich lange beschäftigen und die ich mitnehme, um sie über das Schreiben zu thematisieren. Es ist grausam, dass all das nicht einfach nur dem Hirn eines Schriftstellers entsprungen ist. Es ist grausam, dass solche Dinge wirklich passieren. Und um diesen Gedanken fortzusetzen, ist es das, was den Grundriss meiner Charaktere bietet, mit der Frage: Wie muss es jemandem gehen, der ähnliches erlebt hat? Wie zerbrochen ist solch ein Mensch?
Und weil es ein Thema ist, dass mich immer wieder sehr aufwühlt, ist es genau dieses, welches ich in meinem Blogroman thematisiert habe. Mit einem ganz ähnlichen Rückschluss:

drache07-8_Zitat_BlogromanHeimsuchung_2018-01

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s